Coming soonComing soon
infoDYN - ToTop
infoDYN - ToTop

Coming soon

Die Einsatzmöglichkeiten der ID Suite werden von uns ständig erweitert, indem wir neue Module nach den Bedürfnissen des Marktes entwickeln. Wir achten dabei immer auf eine hohe Effizienz im täglichen Gebrauch, die eine signifikante Erleichterung für die Anwender bedeutet. Zusätzlich ist die aktive Nutzung von Metadaten in den meisten der neuen Module von zentraler Bedeutung. Wir verstehen unter „aktiver Nutzung von Metadaten“ z.B. die Erstellung neuer Software-Artefakte oder die Kombination von Metadaten unterschiedlichster Art zu neuem Wissen. Sollten Sie Interesse an den neuen Modulen haben, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.


ID development workbench

Die "ID development workbench" unterstützt vor allem die Entwicklungstätigkeiten innerhalb der IT- und Fach-Abteilungen bei einer effizienten, nachhaltigen und qualitativen Umsetzung von Anforderungen. Templates nach IT- und Fachbereichsvorgaben werden für die automatische Generierung von Datenintegrationsjobs und Datenbank-Objekten benutzt. “Best Practices” werden dabei immer wieder stringent zur Neu- und Weiterentwicklung berücksichtigt.


ID operations cockpit

In komplexen Umgebungen ist eine Vielzahl von Abläufen definiert, die auf regelmäßiger Basis oder durch Ereignisse angestoßen, ablaufen. Es ist oft schwierig, die zeitlichen und technischen Zusammenhänge unter Kontrolle zu behalten. Das "ID operations cockpit" unterstützt sowohl die IT als auch den Fachbereich bei der Überwachung der Abläufe, der Analyse von Problemen und bei der Dokumentation von Abläufen und deren Zusammenhängen.


ID optimization studio

Das Modul "ID optimization studio" ermöglicht eine automatische Optimierung von ETL-Komponenten, Mappings und Workflows in Bezug auf Programmiermuster – “programming patterns”. Neben einer Verbesserung der Qualität und Wartbarkeit der ETL-Komponenten werden auch Optimierungen bei der Verarbeitungsgeschwindigkeit erreicht.


ID analytics

Mehr Transparenz und genauere Analysemöglichkeiten bei IT Prozessen ist für die Entwickler und den Fachbereich die Prämisse und wird durch “ID analytics” um ein Vielfaches gesteigert. Die Möglichkeit zur automatischen Erstellung von Thesauri und Reports aus den Metadaten stellt nur einen Teil des Funktionsumfangs dar. Des Weiteren wird durch intelligente Algorithmen die Transparenz zwischen technischen Bezeichnungen und fachlichen Ausdrücken hergestellt.


ID migration manager

Dieses Modul unterstützt die automatische Konvertierung von Mappings und Datentransformationsprozessen zwischen unterschiedlichen ETL-Tools und Migration von Datenbank-Inhalten von einem DBMS in ein anderes DBMS.

Damit erreichen Unternehmen die Unabhängigkeit von bestimmten Werkzeugen und Herstellern im Bereich Datenintegration, Datenhaltung und BI.